„Die Cannabispflanze ist eine wahre Chemiefabrik“

Interview mit Prof. Dr. Rudolf Brenneisen - Die Cannabispflanze ist eine wahre Chemiefabrik

© Christoph Liebentritt

Während in der Schweiz und Deutschland längst eine intensive Debatte über Cannabis als Medizin geführt wird, hat das Thema Medizinalhanf Österreich gerade erst erreicht. Obwohl die jahrtausendealte Heilpflanze laut Experten enormes medizinisches Potenzial birgt (Cannabispflanze ist eine wahre Chemiefabrik), ist Cannabis in Österreich nach wie vor als Suchtmittel stigmatisiert. Prinzipiell ist es Patienten zwar möglich, künstlich hergestellte Medikamente auf Cannabisbasis, wie Dronabinol oder Sativex, zu erhalten. Die Kosten für die Präparate aber sind hoch, die Krankenkassen übernehmen sie in den seltensten Fällen. Viele versorgen sich am Schwarzmarkt mit Cannabis.

Werner Reisinger von der Wiener Zeitung spricht mit dem Schweizer Pharmakologie-Professor und Cannabisforscher Prof. Dr. Rudolf Brenneisen über Chancen und Risiken von Medizinalhanf.

Hier der Link zum Interview – https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/oesterreich/politik/849406_Die-Cannabispflanze-ist-eine-wahre-Chemiefabrik.html