Echtes-Mehltau-Screening

Beim Echten Mehltau handelt es sich um einen Pilz, der an den Blättern der Wirtspflanze wächst und diese schädigt. Der Echte Mehltau ist ein Ektoparasit, sitzt außen an den Blättern und dringt mit seinem Myzel, einem wurzelähnlichen Fadengeflecht, nicht in die Pflanze ein. Zu Beginn des Befalls ist der Belag daher noch leicht abwischbar und außerdem gut zu erkennen. Der Belag tritt nur auf der Oberseite des Blattes auf. Die Sporen des Echten Mehltau sitzen in Ketten von zehn bis 15 Stück auf einem stiftartigen,  unverzweigten Träger, welche wiederum wie Palisaden nebeneinander aufgereiht sind. Produktionstechnisch bewirkt diese Pilzerkrankung starke Produktionseinbußen.

Zweck und Ziel des Screenings:

  • Wahrscheinlichkeit der Eliminierung von Echtem Mehltau nach einer Behandlung steigt gewaltig an
  • Überprüfung von in Quarantäne befindlichen Pflanzen erleichtert das Quarantänemanagement in professionellen Gärtnereien.

direkt Anfragen